Sonntag, 30. März 2014

Schokoladeeeee - Rochertorte

Schokolade macht glücklich. 
Wissenschaftlich gesehen zwar ein Mythos, für die meisten Menschen aber doch ein Hochgenuss.
Und dann ist es auch nicht mehr wichtig welcher Stoff nun in der Schokolade ist oder nicht, der den einen oder den anderen Prozess im Körper auslösen könnte. Dann macht sie glücklich!

Making of:  Rochertorte für Männe zum Geburtstag, für Faule - Ohne zu backen

(Rezept hier, allerdings habe ich zwischen Schicht 2 und 3 noch frische Erdbeeren in Scheiben geschnitten und etwas Erdbeermarmelade verteilt um die Torte ein wenig fruchtig zu machen. Da ich einfach drei normale Tortenböden gekauft habe und nicht ein Set welches zum Schichten bestimmt ist, brauchte ich am Ende etwas mehr Creme. Also einfach noch ein Päckchen Sahne aufgeschlagen und mit Backkakao vermengt ;D
Und weil Schokolade ja so glücklich macht, habe ich zwei Packungen Rocher komplett für die Torte und eine Packung zusätzlich für die Deko genommen! *g*)

Von den Gästen in den höchsten Tönen gelobt und während des Essens irgendwie sogar weniger mächtig als die Zutaten vermuten lassen. Wenn man fertig ist merkt man dann aber doch dass sie stopft... 

















Guten Appetit!

Kommentare:

  1. So viel Schokolade, da bekomm ich ja Hunger.
    Ich werd dein Blog mal im Auge behalten, aber das was ich bisher gelesen habe undgesehen habe find ich echt gut, so das du einen potentiellen Leser dazugewonnen hast.

    Liebe Grüße und eine gute Nacht

    Ronny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich natürlich sehr zu lesen!
      Stöbern ausdrücklich erwünscht ;)
      Viele liebe Grüße!

      Löschen
  2. boahh, warum haben wir die nicht um 12 gegessen???? :D yummi.

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, ich liebe Rocher! Das wird demnächst nachgemacht *-*
    Werde dann berichten!
    Liebe Grüße,
    Äna

    AntwortenLöschen